TSV Teamgeist

TSV Vereinsleben

TSV Tradition

Vielen Dank an Michael Duschl für die Bilder vom 6:1 Heimsieg gegen die SG Altreichenau/Bischofsreut

 

Schnell konnte der TSV nach schöner Kombination und tollem Abschluss von Korbinian Tolksdorf in Führung gehen. Mandl, Pauli und Co waren die gesamte erste Halbzeit deutlich überlegen, versäumten es aber ein weiteres Tor nachzulegen. So war man froh, dass Michael Mandl die einzige klare Torchance der Gäste kurz vor der Pause überragend parierte. 

Gleich nach der Pause der überraschende Ausgleich der SG AB nach einer Flanke. Doch der TSV ließ sich dadurch nicht verunsichern, sondern drehte dann richtig auf und erzielte folgerichtig noch einige schön herausgespielte Treffer durch Hattricker Christian Fuchs, Dominik Bernhardt und Alex Lenz. 

 

So bleibt man Spitzenreiter!


 

 

Mühsamer Erfolg in Jandelsbrunn

 

Ein hartes Stück Arbeit hatte der TSV gegen aggressive Jandelsbrunner zu verrichten, bevor man sich über die Rückeroberung der Tabellenführung freuen konnte. Schon nach 5 Minuten ein Rückschlag. Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr gab es Freistoß für die Hausherren und Spielertrainer Reichenberger konnte diesen verwandeln. Der TSV reagierte mit teils überhasteten Angriffen und verzettelte sich oft in Einzelaktionen. Dennoch gelang Christian Fuchs bald durch einen abgefälschten Freistoß der Ausgleich. Wiederum kurze Zeit später entwischte Korbinian Tolksdorf bei einem energischen Antritt seinen Gegenspielern, legte im richtigen Moment quer und Michael Segl vollstreckte eiskalt - 2:1 für Herzig, Bernhardt und Co. So blieb es auch bis zum Halbzeitpfiff. Die zweite Hälfte spielte sich fast nur vor dem Tor der Jandelsbrunner ab, ein dritter Treffer wollte aber nicht gelingen. Und so mussten sich Franz Lenz und Anhang mal wieder bei TW Michael Mandl bedanken, der zwei Kontergelegenheiten bravourös entschärfte. 

Erfreulich war auch noch die Einwechslung von Stürmer Alex Lenz nach längerer Verletzungspause, der nach Querpass von Andi Baar auch noch gleich getroffen hatte, aber vom Schiedsrichter zurückgepfiffen wurde. Fabian List sah in einer turbulenten Schlussphase mit ruppigen Aktionen der Hausherren noch die Gelb-Rote Karte.

So bleibt der TSV an der Tabellenspitze!


 

Der TSV bedankt sich ganz herzlich beim Therapiezentrum Hohenau - Thorsten Reschauer für die Spende eines brandneuen Trikotsatzes! Thorsten Reschauer hofft, dassdie Serie der ungeschlagenen Spiele im neuen Outfit auch weiterhin anhält! 


 

Hoher Heimsieg gegen die SG Preying/Tittling II

 

Im dritten Heimspiel innerhalb einer Woche konnte der TSV schnell durch einen schönen Flachschuss von Korbinian Tolksdorf in Führung gehen. Der Gast beschränkte sich auch in der Folge rein auf die Defensive und versuchte nur die Offensive unserer Elf in den Griff zu bekommen. Dennoch konnte Michael Segl nach tollem Pass von Dominik Bernhardt den gegnerischen Torwart umlaufen und auf 2:0 stellen. In der Folge agierte die Heimelf bis zum Halbzeitpfiff etwas nachlässig und hatte Glück, dass TW Michael Mandl bei zwei Großchancen des Gegners auf den Anschlusstreffer auf dem Posten war. 

Nach der Halbzeit machte die Mannschaft von Franz Lenz wieder viel mehr Druck und spielte folgerichtig einige schöne Spielzüge zu Ende. So gelangen noch 6 weitere Treffer durch 2x Korbinian Tolksdorf, Dominik Bernhardt und einem lupenreinen Hattrick von Christian Fuchs. 

Tolle Leistung, die weiterhin mit der Tabellenführung belohnt wird!


 

Deutlicher 8:2 Heimsieg gegen den SV  aus Zenting

 

Der TSV Mauth kam gut ins Spiel und war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Die sehr hoch stehende Abwehrkette der Zentinger wurde immer wieder mit flachen Bällen in die Schnittstelle überwunden. Unsere schnellen Stürmer Tolksdorf, Fuchs und Segl standen so im 5 Minuten Takt alleine vor dem Gäste-Tor.

Die Zentinger verfügen zwar über gute Einzelspieler, aber eine konkurrenzfähige Mannschaft ist zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf dem Platz gestanden. Durch zwei Standards konnten die Gäste ins TSV-Tor einnetzen, ansonsten kam bis auf eine Großchance von Michal Vesely in der Schlussphase herzlich wenig.

 Letztendlich bleibt ein 8:2 Sieg, der nicht überbewertet werden darf, der aber auch deutlich höher ausfallen hätte können!


 

Klarer 4:0 Sieg über Thurmansbang

Eine über weite Strecken kontrollierte Vorstellung des TSV, endet mit einem 4:0 Heimsieg über Thurmansbang. Nach 28 Minuten ist es Fabian List, der nach Vorlage von Korbinian Tolksdorf gekonnt ins Gäste Tor einschieben kann. Wenig später eine kleine Unachtsamkeit der Mauthler Hintermannschaft und Christoph Berndl verfehlt das Tor aus spitzem Winkel. Im Gegenzug eine schnelle Kontersituation die Tolksdorf nach Vorlage von Fuchs vollendet. Kurz vor dem Pausenpfiff wird der SV nochmal durch einen Freistoß aus 30 Metern gefährlich. Der lange Ball kann nicht geklärt werden und Thurmansbang vergibt 5 Meter vorm Tor kläglich. Das sollten aber die einzigen Chancen für die Gäste in der ersten Hälfte bleiben. Ganz anders die Heimmannschaft die einige Einschussmöglichkeiten liegen ließ.

Anfang der zweiten Hälfte passierte wenig vor den beiden Toren. Erst als Bernhardt nach einem super Spielzug und Laufweg das Segl-Tor vorlegt kommt auf beiden Seiten nochmals etwas Schwung in die Partie. Die sehr tiefstehende Braml-Elf musste jetzt Offensiver zu Werke gehen und so entstanden viele Räume für hervorragende Spielzüge von Herzig, Fuchs und Co. die am Ende leider nicht mit einem Tor gekrönt wurden. In der 75. Minute entstand nochmal 20 Meter vorm Tor eine lukrative Freistoßmöglichkeit für den SV. Jetzt kann sich auch TSV-Tormann Mandl auszeichnen und entschärft den platzierten Flachschuss glänzend. Eine weitere Gelegenheit sollte Thurmansbang nicht verwehrt bleiben, ehe Tolksdorf nach einem Querpass von Florian Segl ins Leere Tor einschieben kann. Dies ist euch der Schlusspunkt der Partie, die SR Christoph Gastinger nach dem Torjubel beendet. Beim TSV Mauth kann man sehr stolz auf eine geschlossene Mannschaftsleistung sein.

Am Mittwoch um 15.00 Uhr wartet das nächste Heimspiel auf die Lenz-Elf. Gegen den ehemaligen Kreisliga-Konkurrenten  SV Zenting will man die Siegesserie im heimischen Alfons-Fuchs Stadion fortsetzen. Leider muss man hier auch noch urlaubsbedingt auf Andi Baar verzichten.   


 

Neue AH-Mannschaft des TSV Mauth

Nach einiger Zeit ohne eigenständige AH-Mannschaft hat sich zum Saisonstart 2018/19 wieder eine schlagkräftige und breit aufgestellte Truppe um etliche altgediente Mauthler Urgesteine formiert. Trainiert wird jeden Montag um 18:15 Uhr am Mauthler Badesee. Für das laufende und kommende Jahr sind einige Freundschaftsspiele geplant und auch der gesellige Aspekt soll nicht zu kurz kommen.

Jeder der interessiert ist kann sich der AH-Mannschaft anschließen. Der TSV-Mauth würde sich freuen, wenn so ehemalige Spieler die noch Lust am Kicken verspüren wieder Ihr Können am Ball unter Beweis stellen.